Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Europaschule in Niedersachsen

Umweltschule in Europa

Digitale Schule

ERASMUS+ Projekt am HG

The Future of our EUROPE

Förderung am HG

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Cambridge Preparation Centre 2020-21





Unser Leitbild - wofür stehen wir?

»Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten«

An unserer Schule wollen wir den Schülerinnen und Schülern die Freude am Lernen vermitteln. Sie sollen es als positive Herausforderung erleben, sich zusammen mit anderen den komplexen Anforderungen einer sich wandelnden Welt zu stellen, und auf das gemeinsam Erreichte stolz sein.

 

Lernen: Qualität und Nachhaltigkeit anstreben

Diese Anforderungen anzunehmen kann nur gelingen, wenn die Schülerinnen und Schüler auf ein Fun­dament an Wissen und Fähigkeiten zurückgreifen können, das sie im Laufe ihres Lebens zur Ent­wicklung immer neuer Problemlösungsstrategien befähigt. Die Voraussetzung dafür ist eine Lern­kultur, die auf Qualität und Nachhaltigkeit setzt.

Wir arbeiten deshalb kontinuierlich daran, dass an unserer Schule …

  • Raum, Zeit und Unterstützung für individuelle Lernwege und Begabungen vorhanden sind, um Stärken zu entfalten und Persönlichkeit zu entwickeln.
  • die Qualität des Lernens vor der Fülle des Stoffes steht.
  • die Inhalte der Fächer miteinander verknüpft werden, um qualifiziert auf Studium und Beruf vorzubereiten.
  • Grundwissen und wesentliche Kulturtechniken in aktiver und eigenverant­wortlicher Tätigkeit erworben und erprobt sowie soziale Kompetenzen und ein ökologisches Bewusstsein aus­gebildet werden.
  • Anstrengung, Leistungswillen und Selbstdisziplin als wichtige Voraussetzun­gen für das Lernen anerkannt werden.
  • Neugier und Entdeckungslust durch über den Unterricht hinausgehende Lern- und Wettbewerb­s­an­gebote bewahrt und gefördert werden.

 

Bildung: Chancengleichheit herstellen

Menschen sind nicht alle gleich, aber sie alle haben das gleiche Recht auf Entfaltung ihrer Möglichkeiten und das Recht auf Bildung. Wir wollen eine Schule sein, in der diese Rechte unabhängig von der Herkunft, dem sozialen Hintergrund oder der familiären Situation gelten und im Schulleben Anwendung finden.

Das bedeutet für uns, dass …

  • der Umgang mit Verschiedenheit (aufgrund von Geschlecht, persönlichen Ausprägungen, Behinderungen oder Kultur) erlernt wird.
  • die Lernenden in angstfreier Atmosphäre das Vertrauen zu sich selbst und zu anderen entwickeln können.
  • wir auf die Möglichkeiten jedes Einzelnen eingehen und Fördermodelle ebenso wie Forder­modelle für Jugendliche mit besonderen Begabungen anbieten.

 

Schule: Respekt und Gemeinschaft leben

Alle Menschen haben das Recht auf Individualität und darauf, dass diese respektiert wird: Wert­schätz­ender Umgang ist daher die Basis unseres Zusammenlebens. Also fördern wir Individualität und fordern den Respekt vor der Meinung der anderen. Unser Umgang miteinander ist geprägt von Tol­eranz und Gewaltfreiheit. Wir möchten, dass unsere Schule eine Gemeinschaft bildet.

Wir setzen uns dafür ein, dass …

alle an unserer Schule ihre Persönlichkeit entwickeln können.

  • alle höflich und wertschätzend miteinander umgehen, sich gegenseitig helfen und vertrauens­voll sowie verlässlich an gemeinsamen Zielen arbeiten.
  • Konflikte thematisiert und gemeinsam gelöst werden.
  • gegenüber Mensch und Natur verantwortungsbewusst gehandelt wird.
  • das Eigentum der Schulgemeinschaft und des Einzelnen geschützt ist.
  • sich alle durch ein vielfältiges und innovatives Miteinander mit dem Humboldt-Gymnasium identifizieren.

 

Weltoffenheit: Horizonte erweitern

Die Europaschule Humboldt-Gymnasium ist eine offene Schule, die den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung interkultureller Toleranz vermittelt und ihnen so einen Zugang zur Welt ermöglicht.

Das heißt für uns, dass…

  • ein breit gefächertes Sprachenangebot besteht.
  • der internationale Schüleraustausch gefördert und Schulpartnerschaften gepflegt werden.
  • ausländische Gäste betreut und in die Schulgemeinschaft integriert werden.
  • wir erfolgreich mit unseren vielfältigen Partnern aus der Region und der Welt kooperieren.
  • wir die interne und externe Öffentlichkeit regelmäßig und aktuell über unsere Schule und unsere gemeinsame Arbeit informieren.
  • wir in Humboldtscher Tradition humanistisch-aufklärerisch neue Wege durch mannigfaltige europäische und internationale Begegnungen und Zusammenarbeit eröffnen.


1: Hallsberg / Schweden

2: Reda / Polen

3: St. Petersburg / Russland

4: Brjansk / Russland

5: Mladá Boleslav / Tschechische Republik

6: Burgas / Bulgarien

7: L‘Aquila / Italien

8: Digne-les-Bains / Frankreich

9: Cholet / Frankreich

10: Dumfries / Schottland