Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Europaschule in Niedersachsen

Umweltschule in Europa

Digitale Schule

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Cambridge Preparation Centre 2019-20

Demokratie zum Hören: Radiodebütanten berichten per Podcast über Plenarsitzungen

Vier Zehntklässler des Humboldt-Gymnasiums Gifhorn senden erstmals live vom Oktoberplenum.

"Drei , zwei, eins - online!" Der Countdown läuft für vier Gymnasiasten des Humboldt-Gymnasiums Gifhorn, denn: "Politikunterricht mit Adrenalinkick" steht für Lea Vordtriede (14), Reik Maretzki (15), Felix Rether (15) und Antonio Val (15) diese Woche auf dem Stundenplan. Nach einem Radiocoaching in der Schule kurz vor den Herbstferien startet das Team seit gestern bis Freitag, 26. Oktober, im Niedersächsischen Landtag medial durch. Ausgestattet mit n-21-Presseausweisen möchte die Gruppe über besonders hitzige Debatten in einem Internetradiosender berichten.

 

 

Möglich macht dies die Landesinitiative n-21: Schulen in Niedersachsen online in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landtag im Rahmen des Medienkompetenzprojekts "Landtag-Online". Tatkräftige Unterstützung erhalte die Radioredaktion von der Landtagsabgeordneten Imke Byl (Bündnis 90/Die Grünen), die Politikpatin der Gruppe aus dem Wahlkreis Gifhorn, heißt es in einer Pressemitteilung. Die umwelt- und frauenpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Landtag hat dem Team bereits beim Vorbereitungstreffen in der Schule Rede und Antwort gestanden.

In der Plenarwoche werde sie dafür sorgen, dass die Jungjournalisten die gewünschten Kabinettsmitglieder und Abgeordneten vors Mikrofon bekommen. Auf der Agenda der Redaktion stehe unter anderem Tierschutzthemen, Stasi-Machenschaften in Niedersachsen, Verkehr und neue Mobilitätskonzepte.

Der erste Tag gestern in Hannover habe für die Gruppe sehr früh be­gonnen, be­rich­tet Felix Rether auf An­frage der Rund­schau. "Wir haben uns erst einmal das Plenum an­gesehen und den Beschlüs­sen zugehört", so der 15-Jährige. Danach ging es nahtlos zu den Interviews über. Die vier stellten der AfD-Fraktions-Chefin Dana Guth, Hermann Grupe (FDP) und Miriam Staudte von den Grünen ihre Frage zum Thema Tierschutz. Rether: "Die Diskussionen im Landtag sind etwas hitziger gewesen, als wir erwartet haben."

Heute geht es ebenfalls zur Sache: Mit dem Mikrofon wollen die Gymnasiasten Stimmen zu den aktuellen Themen Mobilitätskonzepte und Dieselfahrverbote einholen. "Dabei werden wir auch den Ministerpräsidenten Stephan Weil interviewen." Anschließend muss das Material noch geschnitten werden.

Politiklehrerin Jessica Schattschneider freut sich über die Teilnahme: "Ich finde das Projekt spannend, weil die Schüler Einblicke sowohl in die Arbeitsweise des Landtages als auch der Medien erhalten." Die Informatiklehrerin teilt sich die Betreuung der Gruppe mit Deutsch- und Geschichtslehrer Pesi Daver.

Das Humboldt-Gymnasium Gifhorn nimmt zum ersten Mal an diesem n-21-Projekt teil und wurde aus landesweit 39 Bewerberteams ausgewählt. Die hochmotivierten Zehntklässler sind auch stellvertretend für zwei weitere Bewerberteams des Humboldt-Gymnasiums dabei, die jedoch nicht ausgewählt wurden. Ziel des Projekts "Landtag-Online" ist es, durch journalistisches Arbeiten Medienkompetenz zu fördern und bei jungen Menschen das Interesse an Politik zu wecken.

Höhepunkt der drei Tage ist das "Landtag-Online-Spezial" - eine einstündige Sendung, die am Freitag, 26. Oktober, von 12 bis 13 Uhr im Livestream auf www.schul-internetradio.org zu hören ist. Alle Ergebnisse, Berichte, Fotos und Audios sind seit Mittwoch auf der eigenen Redaktionsseite unter www.online-redaktionen.de/plenum10-2018 und www.landtag-online.de gepostet.

 

25. Oktober 2018 / Braunschweiger Zeitung