Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Europaschule in Niedersachsen

Umweltschule in Europa

Digitale Schule

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Archiv SJ 14/15
21.03.2015 - Oberstufenschüler am HG bekommen Vorgeschmack auf das Studium

Ein Rostocker Dozent hält am Humboldt-Gymnasium eine Gastvorlesung zum Thema Demographie.

Read more

Der Rostocker Dozent Marcus Ebeling sprach vor Oberstufenschülern des Humboldt-Gymnasiums über das Thema Bevölkerungsentwicklung. „Die Demographie braucht neue kluge Köpfe“, verkündete Marcus Ebeling den Schülern des Humboldt-Gymnasiums am Mittwoch. Der wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität Rostock und Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Demographie war nach Gifhorn gekommen, um den Oberstufenschülern das Thema näherzubringen.

 

Weiterlesen...
 
26.02.2015 - Hautnah Politik miterlebt – Schüler vom HG begleitet Abgeordnete

Read moreIm Rahmen des Programms „Schüler begleiten Abgeordnete“ war jetzt Kilian Müller (16), Efltklässler des Humboldt-Gymnasiums, zu Gast bei SPD-Landtagsabgeordnetem Detlef Tanke. Müller nahm an Sitzungen der Abgeordneten aus der Region Braunschweig und der SPD-Fraktion teil. Auch verfolgte er Landtagsdebatten. „Es verwunderte mich, dass – obwohl die Parteien bei den Debatten komplett unterschiedlicher Meinung sind und es meist den Eindruck erweckte, dass diese total zerstritten seien – außerhalb der Sitzungen alle ganz normal miteinander umgegangen sind“, so Müller.

Weiterlesen...
 
18.11.2014 - Hubertus Heil stellt sich Fragen von 180 Schülern am Humboldt-Gymnasium

Read more

 

Seit 15 Jahren ist SPD-Parlamentarier Hubertus Heil regelmäßig zu Gast am Humboldt-Gymnasium (HG). Gestern war es wieder einmal soweit: 90 Minuten lang stellte sich der Vize-Chef der SPD-Bundestagsfraktion den Fragen von 180 Schülern des elften Jahrgangs. „Mit acht Jahren wollte ich Ritter werden, doch dann habe ich festgestellt, dass es diesen Ausbildungsberuf nicht mehr gibt“...

Weiterlesen...
 
20.11.2014 - Umwelttag am Humboldt-Gymnasium für Fünftklässler

Read more

 

Zum dritten Mal fand jetzt am Humboldt-Gymnasium ein Umwelttag für die Fünftklässler statt. Sie sollten ihre Schule einmal von einer ganz anderen Seite kennen lernen. Im Viertelstundentakt konnten sie an zehn Stationen spielerisch erfahren, warum die Schule nun schon seit elf Jahren den Titel „Umweltschule in Europa“ trägt. Auf einem Energierad selbst Energie zu erradeln, machte den Kleinen genauso viel Spaß wie schon 1996 den ersten Energiesparern am HG.

 

Weiterlesen...
 
20.11.2014 - Politiker im Live-Interview mit Schülern des Humboldt-Gymnasiums

Read more

 

Hubertus Heil sprach mit dem 11. Jahrgang des Humboldt-Gymnasiums. Auf dem Weg in die vietnamesische Hauptstadt Hanoi machte Gifhorns Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil (SPD) am Dienstag im Gifhorner Humboldt-Gymnasium Station. Der elfte Jahrgang hatte ihn zum Gespräch eingeladen.

 

Weiterlesen...
 
29.11.2014 - Schüler erradelten Energie am Humboldt-Gymnaium

Read moreFünftklässler lernten viel am HG-Umwelttag.


Ein Umwelttag für die neuen Fünftklässler fand am Humboldt-Gymnasium (HG) statt. Im Viertelstundentakt konnten sie an zehn Stationen spielerisch erfahren, warum die Schule seit elf Jahren den Titel "Umweltschule in Europa" trägt.

 

Weiterlesen...
 
11.12.2014 - Mobbing ist Thema im Theaterstück am Humboldt-Gymnasium

Read more

 

Ein aktuelles gesellschaftliches Thema ging das Humboldt-Gymnasium jetzt mit einem Theaterstück in der Pausenhalle an: Der Weimarer Kultur-Express führte dort das Stück „Mobbing“ über Psychoterror und Einsamkeit auf. Am Schluss mussten die Zuschauer Aufgaben lösen.

 

Weiterlesen...
 
21.01.2014 - Schüler geben Gas beim Technik-Tag am Humboldt-Gymnasium

Read more

 

Den Lego-Roboter über den Lehrertisch rollen lassen, am Motorsteuergerät-Prüfstand Gas geben und mit Ultraschall Wandstärken erkunden: Das soll Neuntklässlern am Humboldt-Gymnasium Appetit auf Technik-Berufe machen.

Gestern war das Humboldt-Gymnasium mit dem Technik-Tag an der Reihe. „Ich finde gut, dass wir mit einbezogen werden“, sagt Christian Schleicher (14).

Weiterlesen...
 
21.01.2014 - Schüler testen Kniffe aus der Wissenschaft am Humboldt-Gymnasium

Im Humboldt-Gymnasium Gifhorn stehen 14 Experimentierkurse auf dem Programm.

Read more

 

Ob im Chemielabor oder Fahrsimulator - der elfte Technik-Tag interessierte sowohl die neunten, als auch die elften Klassen und deren Lehrer vom Humboldt-Gymnasium Gifhorn. "Die Schüler sollen sich anhand praktischer Beispiele mehr für Informatik, Technik und Naturwissenschaften begeistern", so Brigitte Gorke, Schulleiterin des Humboldt-Gymnasiums.

 

Weiterlesen...
 
28.01.2015 - Inklusion und Ehe als Themen beim Rhetorik-Wettbewerb 2015

Read more

 

Die Veranstaltung hat inzwischen Tradition: Zum 16. Mal hatte gestern die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg zum Rhetorik-Wettbewerb eingeladen. Elf Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Gifhorn und aus Wolfsburg traten in der alten Schalterhalle gegeneinander an. Zwei Stunden lang bewertete eine vierköpfige Jury die Vorträge.

 

 

Weiterlesen...
 
06.02.2015 - Humboldt-Gymnasium war Gastgeber für "Jugend debattiert

Read morePunkten mit den besseren Argumenten am HG. "Da muss ich dir ganz kurz widersprechen!" - Einigkeit war ausnahmsweise einmal nicht angesagt. Im Wettbewerb "Jugend debattiert" prallten die Argumente gestern immer wieder aufeinander. Seit 2002 ist das Humboldt-Gymnasium (HG) beim Wettbewerb dabei und war erneut Gastgeber des Regionalentscheids. "Zum ersten Mal nehmen sechs Schulen teil", erläuterte Organisator Torsten Mewes.

 

Weiterlesen...
 
06.02.1015 - Noch mehr Argumente am Humboldt-Gymnasium in Gifhorn

Read more

 

Soll die Masern-Schutzimpfung in ganz Deutschland Pflicht werden? Eines von vier Themen beim Regionalentscheid „Jugend debattiert“ im Humboldt-Gymnasium. Und zum ersten Mal machten Schülerinnen und Schüler aus Peine in Gifhorn mit. Insa Wellmann (HG) und Louise Doreen Heuer (Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen) setzen sich für eine Impfpflicht gegen Masern ein, um „diese Krankheit auszurotten“.

Weiterlesen...
 
12.09.2014 - Humboldt-Gymnasiasten gehen auf Chorfahrt

Am ersten Schultag machten sie sich auf den Weg nach Schottland.

Die Ferien sind vorbei. Also ab in den Urlaub! 23 Humboldt-Gymnasiasten der Jahrgänge 7 bis 12 gingen am Mittwoch, dem ersten Schultag, auf Chorfahrt in Gifhorns schottische Partnerstadt Dumfries.
 
Bis 15. September werden die Twin Town Singers im nordenglischen Redworth bei York proben und dann zwei Musical-Konzerte in einer Dumfrieser Kirche geben.
"Wir fahren jetzt, weil das im beginnenden kurzen Schuljahr mit all seinen Klausur- und Prüfungsterminen die einzige Gelegenheit ist", sagte Oberstudienrat Dieter Pinkowski, der die Schüler mit Kollegin Doris Meisch begleitet.
Musikalisch geleitet werden die Twin-Town Singers allerdings von einem gerade erst verabschiedeten Abiturienten: Rene Sass, der inzwischen eine Chorleiterausbildung absolviert, war bereits zum Gifhorner Weihnachtskonzert mit dem Dumfries & Galloway Regional Youth Choir als Dirigent für den erkrankten Musiklehrer eingesprungen. Sass probt nun auch in Dumfries mit seinen ehemaligen Mitschülern und leitet beim Auftritt die nur von den Gifhornern vorgetragenen Stücke.
Den schottischen Chor und die gemeinsamen Beiträge leitet der Dumfrieser Dirigent Jamie Brand.
Die Reise geht per Bus via Rotterdam mit dem Schiff nach Großbritannien. Auf dem Programm steht unter anderem eine Stadttour durch York mit einer Messe im Minster. Spannend wird die Tour, weil am Wochenende das schottische Unabhängigkeitsvotum ansteht.
Direktorin Brigitte Gorke sagte zum Thema Klassenfahrten, tatsächlich seien die Reisen wegen der Auseinandersetzungen um Lehrerarbeitszeiten für ein Jahr ausgesetzt. "Diese Fahrt findet aber statt, weil es um die Partnerschaft mit Dumfries geht." Die Stadt Gifhorn fördert die Tour in die Partnerkommune mit 100 Euro pro Teilnehmer.
23 Humboldt-Schüler traten gleich am ersten Schultag ihre Chorfahrt in Gifhorns schottische Partnerstadt Dumfries an. Foto: Christian Franz
 
12.09.2014 - Zum Singen: HG-Schüler fahren nach Dumfries


(apo) Die Städtepartnerstadt mit dem schottischen Dumfries hat seit 2009 eine besondere Facette: Die Chorfreundschaft mit dem Dumfries & Galloway Regional Youth Choire. Gestern starteten 26 Schülerinnen und Schüler des Humboldt-Gymnasiums zu einem einwöchigen Besuch der Freunde in Schottland. Die Stadt sponsert die Aktion.
Projektleiter Dieter Pinkowski und Kollegin Doris Meisch haben schon Routine mit einer solchen Chorreise. „Jetzt bringt mal euer Handgepäck rein und dann kommt ihr noch einmal kurz raus zum Gruppenfoto.“ So war die pünktliche Abreise mit dem Bus aus Gifhorn kein Thema. Schulleiterin Brigitte Gorke schickte noch schnell gute Wünsche mit auf den Weg und schon ging?s in Richtung erstes Etappenziel Rotterdam. In Schottland beziehen die HG-Schüler der Jahrgänge sieben bis zwölf in Nähe von York ihr Quartier. „Zum Programm gehören Ausflüge und ein gemeinsames Konzert“, berichtet Pinkowski. Thema seien Musicals. Einen Teil des Konzerts bestreiten die Gifhorner, einen die Sänger aus Dumfries und einen weiteren Part singen alle gemeinsam. Rene Sass (18), der als HG-Schüler schon im letzten Jahr mit in Dumfries dabei war und den Chor dirigierte und nun als Ehemaliger noch einmal dabei ist, stieg froh gelaunt in den Bus. „Das wird sicher wieder ganz cool.“

Froh gelaunt geht?s los: 26 HG-Schüler starteten gestern Morgen nach Dumfries zu einer einwöchigen Chorfreizeit in Gifhorns Partnerstadt. Photowerk (cc)

12.09.2014 / AZ

 
04.10.2014 - Große Konferenz über Zukunft der Städtepartnerschaften

Wie geht es mit den Partnerschaften weiter? Das war Thema einer großen Konferenz der Stadt Gifhorn mit 80 Gästen aus vier ihrer Partnerstädte. Bürgermeister Matthias Nerlich und seine Kollegen zogen am Donnerstagabend ein positives Fazit. Fußballvereine streben Austausche an, außerdem sollen internationale Jugendcamps stattfinden: „Es war eine gute und produktive Konferenz“, zog Andreas Svahn aus Hallsberg Bilanz. Zwei konkrete Projekte seien für Hallsberg dabei herausgekommen.

„Wir können Freundschaften fördern“, sagt Ted Thompson. Dumfries und Gifhorn feiern kommendes Jahr den 200. Jahrestag der Schlacht von Waterloo. Dazu reisen Gifhorner im Frühjahr nach Dumfries, die Schotten kommen im September. Das Programm steht laut Nerlich noch nicht, nur so viel: die Waterloo-Kapelle spielt. Der Konflikt in der Ostukraine mache Korssun-Schewtschenkiwski zurzeit Austausche unmöglich, sagte Oleksandr Haidai. „So lange dieser Zustand herrscht, können wir keine Gäste empfangen.“ Dennoch sei Korssun bereit, in Zukunft seinen Beitrag zu leisten, so der Bürgermeister, der schon als Betreuer bei Jugendcamps war und gute Erinnerungen an Gifhorn habe. Sorgenkind bleibt das griechische Xanthi, das keine Delegation geschickt hatte. Grund sind laut Nerlich ein wichtiger Feiertag dort und die Einführung des neuen Bürgermeisters erst vor einem Monat. Dieser habe Gespräche über die Zukunft der Partnerschaft angeboten. Wie es weiter geht, sei nun auch Thema in der Gifhorner Politik. Nerlich: „Wir sind noch im Findungsprozess.“

FOTO: Wie geht es weiter mit den Partnerschaften? Darüber beriet die Stadt Gifhorn mit Delegationen aus vier Partnerstädten.

04.10.2014 / AZ


 
04.10.2014 - Partnerstädte verabreden enge Kontakte - Auch mit dem Humboldt-Gymnasium Gifhorn

Read moreDie Konferenz setzt auf mehr internationale Begegnungen von Jugendlichen, Sportlern und Schülern.

Fast ein Staatsbesuch, dieser Stadtbesuch. Bürgermeister Matthias Nerlich und der Rat empfingen am Donnerstag 18 Vertreter aus vier der fünf Partnerstädte zur Diskussion über Ziele und Wege der Kontaktpflege.

Im Plenum und später in bilateralen Einzelgesprächen klärten die Bürgermeister ihre Vorstellungen und Möglichkeiten. Andreas Svahn aus Hallsberg (Schweden), Konrad Fuchs aus Gardelegen, Ted Thomson aus Dumfries (Schottland) und Oleksandr Haidai aus Korssun (Ukraine) bauten auf eindrucksvollen Bilanzen ihrer Vorgänger auf. Haben doch bislang rund 11500Teilnehmer auf 885 Reisen Kontakte geschmiedet und Freundschaften geschlossen.

Weiterlesen...
 
07.10.2014 - HG-Gymnasiasten glänzen mit Fremdsprachen

Read more

Am Humboldt-Gymnasium (HG) wurde erneut eine wichtige externe Sprachprüfung abgenommen: English for Business. Zertifizierer ist die Londoner Industrie- und Handelskammer LCCI. Die stolze Zahl von 18 Schülerinnen und Schülern der Kursstufe absolvierte die Prüfung mit gutem Erfolg, sieben von ihnen wagten sich an die anspruchsvolle und an Gymnasien nicht übliche Niveaustufe 3. Die Zertifikate English for Business kamen jetzt aus England und wurden durch Schulleiterin Brigitte Gorke überreicht, die das Zertifikat als wichtigen Meilenstein auf dem Weg in ein Universitätsstudium oder für Bewerbungen sieht.

Weiterlesen...
 
09.10.2014 - Schüler prüfen Straßennamen – auch am Humboldt-Gymnasium

Read moreStraßennamen machen eine Stadt zu einem großen Geschichtsbuch, sagt Prof. Dr. Gerd Biegel. Er will den Schülern dreier Schulen, die das in den nächsten Monaten erkunden, dabei zur Seite stehen.
Der Leiter des Instituts für Braunschweigische Regionalgeschichte machte drei Schülergruppen von Humboldt-Gymnasium, Otto-Hahn-Gymnasium und Dietrich-Bonhoeffer-Realschule während der Auftaktveranstaltung für das lokalhistorische Projekt zu Gifhorns Straßennamen deutlich, wie wichtig ihre Recherche sein wird. Biegel: "Ihr greift in die Erinnerungskultur dieser Stadt ein." Bürgermeister Matthias Nerlich und Schirmherr des Projektes erklärte, er begrüße den "offenen und offensiven Umgang mit diesen Fragen".

Weiterlesen...
 
09.10.2014 - Schultheater in englischer Sprache am Humboldt-Gymnasium

Read moreDas "White Horse Theatre" spielte an der Europaschule.

"My Cousin Charles": Das komplett in englischer Sprache dargebrachte Stück des "White Horse Theatre" verfolgten gestern knapp 300 Schüler in zwei aufeinanderfolgenden Vorstellungen im Gifhorner Humboldt-Gymnasium.

Die Fünft- und Sechstklässler lauschten gebannt, lachten und feixten, fieberten mit und wurden sogar von den Akteuren eingebunden - die sprachliche Barriere überwanden die Schüler bei dem Schauspiel in der Pausenhalle genauso elegant und geschickt wie einen T-Bock im Sportunterricht.

Weiterlesen...
 
09.10.2014 - Theater schlägt Film am HG

Read moreBesonderer Englisch-Unterricht für die Fünft- und Sechstklässler des Gifhorner Humboldt-Gymnasiums: Das White-Horse-Theatre war gestern mit dem Stück „My Cousin Charles“ zu Gast. „Es geht darum, die Kinder zu motivieren“, sagt Lehrerin Petra Michel. Das Theaterstück, von englischen Muttersprachlern aufgeführt, sei auf den Wissensstand der Schüler eingestellt: „Die Kinder können es gut verstehen.“ Dadurch merkten sie, dass sie mithalten könnten – das halte sie bei der Stange. Eine Theateraufführung hat laut Michel einen wesentlichen Vorteil gegenüber einem Film: die Interaktion. „Die Schauspieler binden die Kinder aus dem Publikum mit ein.“

 

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL